792 days after...

26April2016

Mehr als 2 Jahre sind vergangen, seitdem ich aus Australien zurückgekehrt bin und das Fernweh hat gesiegt.

Im Sommer 2015 war ich mit Svenja in Thailand und Malaysia unterwegs. Es waren echt drei aufregende Wochen! Asien ist halt einfach eine komplett andere Welt als Alles was ich bisher kannte und mega spannend. 

Jetzt im Februar/März 2016 waren wir dann in Panama und Costa Rica und ich muss sagen ich habe mich schlicht und einfach in den Kontinent verliebt! Die Menschen dort waren so unglaublich herzlich und die ganze Kultur und Landschaft hat uns einfach super gut gefallen! Die 3 Wochen waren natürlich mal wieder viel zu kurz aber das war bestimmt nicht mein letzter Besuch in Zentralamerika!

 

Ja und in Panama kam dann auch einfach diese eine Mail die alle meine Pläne für das ganze Jahr durcheinander gebracht hat. Geplant warene in Praktikum in München und anschließend ein Auslandssemster in Spanien. Aber es kommt ja alles immer anders als man denkt.

Und so werde ich eines Morgens in Boquete im Hochland von Panama in meinem Hostelbett wach und habe eine Mail vom Generalkonsulat Los Angeles im Posteingang. Mit dem Angebot am dem 01.05.2016 ein Praktikum dort zu absolvieren. Zuerst dachte ich ich les nicht richtig. Aber auch noch Stunden später stand es da immer noch schwarz auf weiß. Und ich war natürlich hin und hergerissen. Ich wusste es würde mega stressig werden jetzt noch alles zu organisieren. Visum, Flüge, die Hoschule musste zustimmen, das alte Praktikum musste gekündigt werden....

Mein Eltern brauchte ich nicht wirklich überzeugen, die waren sofort dafür dass ich mir diese Chance nicht entgehen lassen sollte und auch alles andere ging deutlich schneller und einfacher als erwartet.

 

Ja und jetzt sitze ich hier wieder einmal auf gepackten Koffern im deutschen Regenwetter, das sich ncoh einmal von seiner besten Seite zeigt. Morgen Mittag geht mein Flieger. Ich habe mich mal wieder von (fast) all meinen Lieben verabschiedet, was trotz der inzwischen vermeintlichen Routine immer noch unglaublich schwer ist und kann immer noch nicht glauben, dass mein nächstes Abenteuer tatsächlich schon Morgen anfängt.

5 Monate Kalifornien, es kann losgehen!

 

 

 

Akutes Fernweh

01Mai2015

Hallo ihr Lieben!

Irgendwie war mir heute danach hier mal wieder was zu schreiben weil heute mal wieder so ein Tag ist, an dem ich viel an meine Zeit in Australien denke. Habe heute Nacht sogar geträumt dass ich mich mit unserer Bondi Beach Wg wiedergetroffen habe :D

 

Naja, Fakt ist dass mich die Zeit in Australien einfach mega geprägt hat. Auch mehr als 1 Jahr später vergeht kein Tag, ja eigentlich keine Stunde, in der ich nicht an diese unglaublich schöne Zeit zurück denke und manchmal komme ich mir schon blöd vor wenn immer noch jeder zweite Satz den ich spreche über Australien handelt.

"Aber in Australien war das so und so.. In Australien haben wir das immer so gemacht... In Australien war alles so viel besser..." Mich wundert's dass mir noch nie jemand gesagt hat Lisa jetzt halt doch mal die Klappe mit Australien :D

 

Aber ich denke jeder der schonmal eine längere Zeit im Ausland war kann mich da irgendwie verstehen. Und es ist ja irgendwie inzwischen echt nichts besonderes mehr eine längere Zeit durch Australien zu reisen, ist ja richtig der Trend und trotzdem ist und bleibt es für mich etwas ganz Besonderes. Denn ich würde mal behaupten, dass mich in meinem Leben noch nie etwas so verändert hat wie diese Zeit.

 

Alles hat sich dadurch geändert. Meine ganze Sichtweise auf die Welt und das Leben, meine Einstellungen, meine Werte.

So viel ist seitdem passiert. Ich war für 3 Monate in Hamburg, danach im Urlaub auf Mallorca, bin nach München gezogen und studiere hier jetzt Tourismus Management, ich war in Barcelona und arbeite jetzt nebenbei bei einem Luxus-Reiseveranstalter. Zum Glück habe ich auch schon einige Leute aus Australien wiedergetroffen, Daniel aus dem Evas in Hamburg,  Luca aus der Bondi WG in Oberhausen beim Shoppen, Steffi auf dem Weihnachtsmarkt in München und in wenigen Wochen endlich auch Svenja in Salzburg und Anette aus dem Evas in Sydney seh ich sogar relativ regelmäßig in München :))

Mit anderen Worten ist bei mir trotzdem "leider" Alltag eingekehrt. Ich kann wirklich sagen, dass ich in München wirklich glücklich bin ganz tolle Freunde gefunden habe und die Stadt für mich wirklich ein zweites Zuhause geworden ist, aber wenn ich ganz ehrlich bin, ist seit Australien in mir immer der Wunsch nach mehr.

Ich will mich nicht mehr mit dem normalen Leben zufrieden geben, der Alltag langweilt mich, ich denk ständig an die Zeit Down Under zurück und ich muss gestehen, dass ich mit den meisten Freunden Zuhause nie wieder wirklich warm geworden bin, dass ich nicht mehr wusste worüber ich mich mit denen unterhalten sollte. 

Ich hatte das Gefühl mein Horizont hat sich so erweitert und ich hab das Bedürfnis ihn noch weiter auszuweiten. Fernweh ist eigentlich, seit ich wieder in Deutschand gelandet bin, ein ständiger Begleiter.

Klar ist mir meine Familie super wichtig und sie war ja auch der Hauptgrund warum ich Heimweh hatte, aber inzwischen hab ich mich ganz gut daran gewöhnt, sie länger nicht zu sehen, was vermutlich normal ist wenn man 600km auseinander wohnt.

Und darum wird mein Wunsch einfach auszubrechen, abzuhauen und um die Welt zu reisen irgendwie immer größer. Klar erst sollte ich mal das Studium abschließen, was sich als stressiger erweist als erwartet, aber irgendwie habe ich nicht das Bedürfnis Karriere zu machen, mal so überhaupt nicht! Ich will mein Leben nicht in einem Büro hinter einem PC zu vergeuden!

Ich hab noch keinen Masterplan, aber eins steht für mich fest, ich werde kein 0815 Leben führen. 

Life isn't meant to be lived in one place.

Und darum werd ich hoffentlich in den Semsterferien mit Svenja einfach mit dem Rucksack losziehen und sehen wohin es uns treibt <3 Ich vermisse das so sehr!

Naja ich weiß auch nicht warum ich das hier überhaupt schreibe, vermutlich liest es eh niemand, aber irgendwie hab ich mir gerade meinen gesamten Blog durchgelesen und hatte einfach das Bedürfnis danach! 

Back home...

11März2014

...in good old Germany :)

Die letzten Stunden und MInuten im Flieger waren echt unerträglich und bei der Landung in Frankfurt hatte ich sogar Tränen in den Augen :D

Ich hab mich natürlich mega gefreut nach 6 Monaten endlich meine Familie wiederzusehen die natürlich am Flughafen mit Rosen gewartet hat :)

Und als ich dann zu Hause rein kam und meine 3 besten Freundinnen da mit einem riesen Willkommensschild standen war ich einfach überglücklich! :)

Mein neues Zimmer gefällt mir auch super und die ersten Tage war es einfach mega toll wieder ein eigenes Bett und Zimmer und Bad zu haben, von den ganzen leckeren Sachen die es in Australien nicht gab mal ganz abgesehen ;)

 

Freitag haben meine Mädels dann noch einen draufgesetzt und mich mit einer fetten Willkommensparty bei mir im Garten überrascht, wo als wir nach Hause kamen plötzlich alle meiner Freunde standen :D Danke nochmal <3

 

Aber viel zu schnell fühlte es sich an als wäre ich nie weg gewesen und Australien war nur ein Traum, langsam kehrt der Alltag ein und ich hab mich zwar wieder richtig eingelebt (besser als ich gedacht hätte) aber ein bisschen komisch und unrealistisch ist es trotzdem noch alles...

Naja, das Leben geht auch in Deutschland weiter, ich hab inzwischen ein eigenes Auto <3, fahr in 2 Tagen endlich mal wieder nach München und in knapp 3 Wochen fängt mein Praktikum in Hamburg schon an :D

 

Also in diesem SInne bis dann, vielleicht kann ich ja irgendwann nochmal von so einen Abenteuer berichten, man weiß ja nie ;)

Aber eins steht fest: die Zeit in Australien werde ich wohl nie vergessen, danke an Alle die diese Zeit so unbeschreiblich geil gemacht haben! :***

<3

 

das erste

Singapore! :)

26Feb2014

Auch wenn ich eigentlich nur noch nach Hause wollte hat mich die Stadt echt umgehauen, ich war von Anfang an begeistert! :)

Einerseits mega modern mit den ganzen Wolkenkratzern aber andererseitsauch traditionell mit China Town und Little India. Ist echt mega interessant, wieviele verschiedene Kulturen und Nationalitäten da zusammenleben.

Dementsprechend vielfältig sind auch die Möglichkeiten zu Essen dort, alles was die asiatische Küche zu bieten hat und alles ist so unglaublich günstig im Vergleich zu Australien, so dass ich am liebsten den ganzen Tag nur gegessen hätte um alles mal zu probieren :D

Die 2 Tage habe ich eigentlich überwiegend mit Sightseeing und Shopping verbracht, was da echt meeega geil ist weil es soo viele Malls und wirklich alle Markend er Welt gibt, noch dazu ist alles einen Tick günstiger als bei uns, also für mich ein Paradies :D <3 Am letzten Tag war ich dann noch auf Sentosa, eine Insel die wie ein riesiger Freizeitpark ist und war dort ein letztes Mal im Meer, bevor es Mittwoch dann endgültig nach Hause ging...

Blick auf Dubai im Flughafen :D Lasershow am Marina Bay Sands :) aus der Monorail nach Sentosa Island Beach :) die Shopping Ausbeute zurück im Hostel :D Dumplings :) Ion Orchard Mall Chinatown Little India Aussicht beim Mittagessen Eisbahn in der Mall :D Tempel in Chinatown

last Stop in Australia- Melbourne

21Feb2014

Anders als erwartet waren die 2 Tage in Melbourne dann doch noch mega gut! :)

Mein Hostel war zwar ne echte Katastrophe, aber durch Zufall habe ich dann mitbekommen dass Ele und Steffi, die ich ja aus dem Outback kenne auch in Melbourne waren, also haben wir den einen Abend noch mal ordentlich geGOONt und haben dann am Sonntag zusammen auf unsere Flüge gewartet, weil die beiden nach Neuseeland geflogen sind.

Waren echt nochmal 2 schöne Tage, ich hab die letzten Souveniers geholt, bin über den Queen Victoria Market geschlendert und hab mich dann erstmal endgültig von Australien verabscheidet,auch wenn ich das da noch nicht so ganz realisieren konnte...

 

  mein wunderschönes Hostel <3

lovely Wellington <3

20Feb2014

Nächster und damit letzter Stopp war Wellington und ich muss sagen das hat mir hier so ziemlich am besten gefallen :)

Das YHA in dem ich war war mega luxoriös, mehr Hotel als Hostel, da fand ich's echt schon schade dass ich nur eine Nacht da geblieben bin :D

Morgens war es erst ziemlich bewölkt als ich los bin aber als ich dann mit dem Cable Car hoch zum Botanic Garden gefahren bin war aufeinmal blauer Himmel und nur noch ein bisschen Nebel über dem Meer. Die Aussicht von da oben war echt schön und der Weg rutner zurück in die Stadt auch :)

Bin dann noch ein bisschen durch die City gebummelt. Besonders die Cuba Street mit den ganzen kleinen süßen Bars und Cafés und Boutiquen und Straßenmusikern hat mir ziemlich gut gefallen :)

Und dann hab ich noch die Waterfront entdeckt-was mich dann entgültig davon überzeugt hat dass Wellington "the coolest smallest capital in the world" ist :b Die Promenade und der Hafen waren nämlich auch echt schön ;)

Nachmittags hab ich mich dann noch mit einem Buch an den Mini Srand gelegt und dann ging's gestern Abend leider auch schon wieder zurück nach Auckland.

cable car   

Jetzt sitz ich hier bei Niklas auf gepackten Taschen und warte auf meinen Flug. Ich kann es immer noch nicht glauben dass ich Morgen das letzte Mal in Ausralien bin und übermorgen schon nach Singapur fliege! In 5 Tagen bin ich schon zurück!!! :D Wahnsinn wie die Zeit rennt...

Bis dann :*

Rotorua

20Feb2014

Abends gegen 10 bin ich dann in Rotorua angekommen und bin eigentlich direkt ins Bett, nachdem ich mir noch was zu Essen geholt hatte.

Am nächsten Morgen bin ich dann losgezogen und hab mir die Stadt ein bisschen angeguckt. Fazit: Es stinkt überall extrem nach Schwefel!!! :D

Eigentlich hatte ich mich für Nachmittags für eine Tour vom Hostel angemeldet was aber leider nicht geklappt hat weil die schon ausgebucht war.

Also bin ich einfach ins Polynesian Spa um die Ecke gegangen, das angeblich zu den 10 besten der Welt gehören soll ;) War auch ganz schön, man hatte einen schönen Ausblick auf den See und ein bisschen entspannen im 40 Grad heißem Wasser tat auch mal ganz gut :b

Als dann aber die Reisebusse mit den gefühlt 1000 Japanern ankamen bin ich schnell geflüchtet :D

Abends hab ich mich dann noch mit den Leuten auf meinem Zimmer untehalten, war dieses Mal echt ne bunte Mischung, eine Amerikanerin, ein halb Finne halb Franzose aus Schweden, ein halb Grieche und halb Schwede und ein Australier :D

 

Achja, ich hab leider vergessen im Spa BIlder zu machen :(

Whitianga :)

18Feb2014

Mein erster Stopp Sonntag war dann Whitianga und die Cathedral Cove, wo unter anderem das Macklemore Video "Can't Hold Us" und der zweite Teil von Narnija gedreht wurden.

Um viertel vor 12 bin ich angekommen und um viertel nach 12 saß ich im Bus zur Cathedral Cove- also mal wieder ziemlich spontan :D

Der Weg runter zur Cove war echt schön, wenn auch zurück etwas anstregend aber da ich mit nem Franzosen aus dem Hostel gelaufen bin haben wir unseren Busfahrer dann zum Schluss auch wieder gefunden, obwohl er ganz woanders geparkt hatte :D

Abends bin ich dann noch ein bisschen am Strand spazieren gewesen und gestern ging es dann auch schon weiter nach Rotorua und ich durfte den ganzen Tag im Bus sitzen, whey! :D

 

die Dinger sahen aus wie Weintrauben :D

New Zealand- Auckland

17Feb2014

Inzwischen ist meine Zeit hier zwar schon wieder fast um aber leider komm ich erst jetzt wieder zum schreiben ;)

Die Woche bei Niklas war echt mega der Luxus für mich! Vom Flughafen abgeholt werden, ein eigenes Bett und Zimmer, ein sauberes Bad, richtiges Essen... :D

Ich würde sagen Niklas hat mit seiner Gastfamilie echt den Jackpot, das Haus ist riesig und hat sogar einen eigenen Tennisplatz, er hat ein eigenes Auto zur Verfügung und seine so ziemlich einzige Aufgabe ist es die beiden Jungs (10& 14) zur Schule zu bringen und abzuholen.So wie ich das mitbekommen habe beneiden ihn die anderen Au pairs ziemlich :D

Naja in der letzten Woche hab ich mir Auckland City angeguckt- sieht nicht anders aus als die australischen Großsstädte auch, war mit Niklas auf One Tree Hill und wir waren mit den anderen Au pairs schnorchen an Goat Island, beim Maunganui Lighthouse (oder wie auch immer man das schreibt :D), bowlen, shoppen usw.

Leider hab ich mir Mittwoch irgendwie ziemlich den Magen verdorben gehabt, so dass ich erstmal anderthalb Tage im Bet verbracht habe und erst Sonntag Morgen los konnte. Naja immerhin ist mir das nicht in nem Hostel passiert ;)

 

Sky Tower Aussicht aus meinem Zimmer :b

One Tree Hill

Perth-Esperance

05Feb2014

..und der zweite Teil wäre dann auch vorbei und heute in 3 Wochen bin ich schon fast wieder zuhause gelandet, wahnsinn wie die Zeit rennt :o

Die Strände wurden in Richtung Süden bei Esperance immer schöner und das Wasser imme klarer und türkiser wie man auf den Fotos vielleicht erahnen kann ;)

Es war nicht mehr gabz so heiß, sod ass ich nachts leider manchmal etwas gefroren habe obwohl ich alle Pullis und Jacken anhate die ich mithabe (und das sind inzwischen einige :D ) und einen Tag hatten wir sogar Regen aber naja es war trotzdem schön :)

Sonst gibt es auch eigentlich nicht viel von dem Trip zu erzählen, die Bilder sagen da eigenltich mehr als Worte ;)

Es war zwar echt schön aber ich war dann auch froh als wir Montag wieder in Perth angekommen sind und ich endlich wieder richtig was unternehmen konnte und noch ein paar mehr Menschen um mich rum hatte :D Denn auf dem Roadtrip hat man ja nicht sonderlich viele Backpacker getroffen und wir waren meistens schon gegen 9 im Zelt :D

Das vermiss ich übrigens auch noch nicht ;) Hätte nie gedacht dass ICH mal 18 Tage campen würde!!! :D Aber naja man wächst an seinen Aufgaben und als Backpacker ist man ja schon abgehärtet...

Was auch gut ist für mein Hostel in Perth, denn hier stinkt es momentan etwas weil alles verschimmelt ist morgen und die den Boden in einem Zimmer deswegen rausgerissen haben, wodurch es noch mehr stinkt im ganzen Hostel, yummy! :D

 

Die letzten 2 Tage in Perth habe ich auch schön mehr oder weniger sinnvoll genutzt: Ich war shoppen, am Strand, shoppen, habe mich mit Svenja getroffen, shoppen... Nein Spaß, aber ich hab echt ein paar ordentliche Schnäppchen gemacht in der Outlet Mall hier, also ab nach HARBOUR TOWN Mädels, kann ich nur empfehlen, gegen eine Jeans von Ripcurl für 5$ kann man nichts sagen finde ich :b

Und es war mega cool Svenja doch nochmal wiederzusehen :)) Gestern waren wir dann auch noch mit ein paar Leuten wieder indisch essen :D

Heute kommen auch noch Claudia und Felix (die ich ja beide aus Sydney kenne) an :) Also voll die Reunion hier! :D

Aber heute Abend bzw Nacht um 1 geht mein Flug nach Sydney, ich freu mich drauf, noch ein letztes mal in meine Lieblingscity <3

 

Fremantle das beste Essen auf dem Roadtrip :D Wave Rock der beste Straßenmusiker überhaupt :)

Auf dieser Seite werden lediglich die 10 neuesten Blogeinträge angezeigt. Ältere Einträge können über das Archiv auf der rechten Seite dieses Blogs aufgerufen werden.